Gruppencoaching

Offenes Gruppencoaching

Im offenen Gruppencoaching hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, die Inhalte mitzugestalten. Ganz ähnlich wie beim Einzelcoaching - nur eben in einer netten Runde mit bis zu sechs Mensch-Hund-Teams. Die Teilnahme ist von Woche zu Woche flexibel buchbar und so wechseln auch die Teams, die Themen und sogar die Locations. Wenn Du es gerne flexibel und abwechslungsreich magst, bist Du hier genau richtig.

Sozialisierung

Egal wo Dein Hund aktuell steht, wenn es um andere Hunde geht: Wir können ihn sanft fördern und ihn mit tollen Artgenossen zusammenbringen. Für Hunde, die schon Lust auf einen Freilauf mit anderen Hunden haben, gibt es die Social School auf dem umzäunten Hundeplatz. Für Hunde, die noch üben müssen in Hundebegegnungen entspannt zu bleiben, gibt es die Dog Meetings, wo wir mit angeleinten Hunden im freien Feld üben.

6-Wochen-Gruppenkurse

In sechs Wochen lernst Du in einer festen Gruppe alles über die wichtigsten Themen des Alltags mit Deinem Hund. Die Inhalte der Kurse bauen aufeinander auf und werden Dir so vermittelt, dass Du danach sehr gut mit Deinem Hund alleine weiterüben kannst - bis alles so sitzt, wie Du es Dir wünschst.

Kleiner Tipp: Schau auch mal bei den News & Events rein,
da gibt es noch weitere tolle Angebote für Dich und Deinen Hund.

Voraussetzungen zur Teilnahme

Es können verschiedene Bezugspersonen zum Coaching kommen, gerne auch zusammen. Kinder sind herzlich willkommen, wenn von den Eltern auf die anderen Teams und ihre Bedürfnisse Rücksicht genommen wird. Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren können unter Aufsicht eines Erwachsenen aktiv am Coaching teilnehmen. Vertragspartner ist aber immer ein Erwachsener ab 18 Jahren.​

Die Teilnahme an den Angeboten erfolgt auf eigene Gefahr und stets nur zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Zur Teilnahme an Gruppenangeboten wird eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung vorausgesetzt. Außerdem muss Dein Hund frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten sein und die SHPPi+LT Impfung darf nicht älter als 1 Jahr und nicht jünger als 4 Wochen sein (Welpen dem Alter angemessen). 

Hündinnen können in der Zeit der Läufigkeit nach Absprache am Gruppencoaching teilnehmen.

Hunde, die an der Leine ziehen oder in aufregenden Situationen in die Leine springen, sollten aus gesundheitlichen UND erzieherischen Gründen lieber nicht am Halsband sondern am Geschirr geführt werden. Lass Dich hierzu gerne beraten!

Weitere Informationen und Regeln

Alle teilnehmenden Hunde müssen bei der BEST FRIEND ACADEMY angemeldet sein und die Voraussetzungen (siehe vorigen Punkt) erfüllen. ​

Bitte nutze den Parkplatz so, dass so viele Stellplätze wie möglich frei bleiben und komm erst nach Absprache durch das kleine Törchen am Hundeplatz.

Das An- und Ableinen machen wir auch immer nach Absprache, sodass keiner der Hunde einen Nachteil hat. Hört Dein Hund mal nicht auf Deinen Rückruf, hole ihn einfach ab oder bitte um Hilfe.

Hunde sollten nicht an der Leine spielen! Ist nur einer der beiden Hunde beim noch so kleinen Schnüffelkontakt an der Leine nicht völlig ruhig, kann dies schon zu verknoteten Leinen und somit zu unangenehmen Situationen führen.

Hundekot kann mithilfe der Schaufel oder selbst mitgebrachter Kotbeutel in die schwarze Tonne in der Einfahrt geworfen werden. Bitte erledige dies unaufgefordert und in einem geeigneten Moment. Der Mülleimer auf dem Hundeplatz ist übrigens nicht für Kotbeutel gedacht.

Erwischt es beim „Geschäftchen“ Deines Hundes einmal Geräte, Mobiliar oder Teile des Gebäudes der BEST FRIEND ACADEMY reinige diese bitte nach der Stunde (Wasser gibt es im Nebengebäude).

Aus gesundheitlichen (und anderen) Gründen dürfen während des Trainings Leckerchen und Kauartikel nur an den eigenen Hund verfüttert werden. Keine Ausnahmen!

Bitte bring nicht eigenständig Ressourcen wie Kauartikel, Bälle usw. in den Umlauf, wenn die Hunde frei laufen. Im Streit um Ressourcen entstehen schnell Konflikte zwischen den Hunden.

Menü schließen